Gemeinde Tiefenbach Gemeinde Tiefenbach Gemeinde Tiefenbach
Wolken und Mohnblüten.jpg

Keine Änderungen im Schul- und Kitabetrieb - Medieninfo Landkreis Landshut

Meldung vom 10.05.2021
Vorerst keine Rückkehr zum Präsenzunterricht Trotz neuem Grenzwert: Großteil der Schülerinnen und Schüler im Landkreis Landshut bleibt beim Distanzlernen

landkreis_landshut_logo.png

Wenig Änderung im Schul- und Kita-Alltag im Landkreis Landshut: Da die 7-Tages-Inzidenz an Corona-Neuinfektionen im Landkreis Landshut laut Robert-Koch-Institut aktuell bei 189,5 liegt, wird weiter nur ein kleiner Teil der Schülerinnen und Schüler die Schule von innen sehen können (4. Klassen, 11. Klassen, Abschlussklassen aller Schularten). Auch der zwischenzeitlich vom Freistaat Bayern übernommene bundesweite Grenzwert von 165, unter dem zumindest Grundschülerinnen und -schüler in den Präsenz- bzw. Wechselunterricht besuchen könnten, wurde nicht erreicht. Zudem ist nun ein „stabiles“, also über mehrere Tage in Folge, Über- oder Unterschreiten eines Schwellenwertes die Entscheidungsgrundlage über Distanz- oder Präsenzunterricht bzw. Betreuungsmöglichkeiten. Zum jetzigen Zeitpunkt ist dies für den Landkreis Landshut noch nicht konkret absehbar. In den Kindertagesstätten im kann aufgrund der anhaltend hohen 7-Tages-Inzidenz wie in den Wochen zuvor lediglich eine Notbetreuung angeboten werden. Da in der Stadt Landshut der maßgebliche Wert auf über 200 angestiegen ist (205,7), gelten hier derzeit dieselben Regelungen wie im Landkreis.

60 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wurden dem Staatlichen Gesundheitsamt Landshut heute gemeldet. Somit steigt die Zahl aller bisher festgestellten Infektionen mit SARS-CoV2 und seiner Mutationen auf insgesamt 11 463. Davon haben 10 353 die Infektion bereits überstanden (+ 77) und konnten die häusliche Quarantäne wieder verlassen. Zu den bekannten Todesfällen ist ein weiter gemeldet worden – eine 66-jährige ist in Zusammenhang mit dem Virus im Krankenhaus verstorben. Mittlerweile sind seit Pandemiebeginn 274 Bürgerinnen und Bürger an oder mit SARS-CoV2 verstorben.

In den Kliniken in Stadt und Landkreis Landshut ist die Gesamtzahl der behandelten Patienten, bei denen eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt worden ist, heute etwas rückläufig. 34 Patientinnen und Patienten müssen auf den Isolierstationen im Normalbereich versorgt werden (- 4 ggü. dem Vortag), intensivpflichtig sind weitere 13 Personen (- 2). (Stand: 07. Mai 2021)

Kategorien: Rathaus, Leben in Tiefenbach