Gemeinde Tiefenbach Gemeinde Tiefenbach Gemeinde Tiefenbach

Landrat Peter Dreier an die Tiefenbacher Bevölkerung

Meldung vom 19.03.2020
Es ist zutreffend, dass im Raum Ast/Tiefenbach

Peter D.JPG

Es ist zutreffend, dass im Raum Ast/Tiefenbach eine besondere Häufung von Fällen an Corona-Infektionen festgestellt wurde, die wahrscheinlich in Zusammenhang mit einer größeren Festveranstaltung stehen. Es ist aber festzuhalten, dass der Besuch einer Veranstaltung, bei der auch eine infizierte Person anwesend war, nicht gleich bedeutet, dass jeder Anwesende automatisch ebenfalls infiziert wird. Nach Expertenmeinungen sind etwa 15 Minuten Gesprächskontakt mit einer infizierten Person nötig, damit eine Infektion wahrscheinlich wird. Deshalb ist es durchaus möglich, dass Personen, die zwar die selbe Veranstaltung besucht haben, auch unterschiedliche Testergebnisse haben können.

Nach Feststellen der Infektion wird für die betroffenen Personen eine häusliche Quarantäne von zwei Wochen Dauer ausgesprochen. Zeitgleich ermittelt das Gesundheitsamt die direkten Kontaktpersonen und veranlasst - falls nötig - Tests oder andere Maßnahmen. Das Corona-Virus hat sich für den Großteil der Menschen als ungefährlich gezeigt: Doch es gilt vor allem, Rücksicht auf die Risikogruppen zu nehmen: Ältere Personen, Menschen mit schwachem Immunsystem und Vorerkrankungen.

Trotz dieser Häufung an Infektionen im Raum Ast/Tiefenbach besteht kein Anlass zu Panik. Doch auch hier gelten, wie überall, dieselben Maßgaben: Bitte bleiben sie zuhause, meiden Sie in den kommenden Wochen möglichst weitergehende soziale Kontakte und erledigen nur die nötigsten Angelegenheiten. Bitte achten Sie unbedingt auf regelmäßige Handhygiene und suchen sie etwas Abstand zu anderen Personen, meiden Sie größere Menschenansammlungen. Diese Verhaltensregeln zählen vor allem auch, wenn jemand Symptome wie Kopfschmerz, Husten, Halsschmerzen oder Schnupfen zeigt. Denn auch wenn es sich durchaus nur um eine klassische Erkältung handeln kann, ist es in diesem Fall stets aus Rücksicht auf die Mitmenschen geboten, sich zuhause vollständig auszukurieren, um eine Ansteckung zu vermeiden.


Ihr Landrat
Peter Dreier

Kategorien: Rathaus